Weltfriedenstag 2012 in Leipzig

Am 1. September jährt sich zum 73. Mal mit dem Überfall der Nazi- Wehrmacht auf Polen der Beginn des zweiten Weltkriegs, der bis 1945 millionenfachen Tod sowie unermessliches Leid und Elend über Europa brachte. Nach fünfzig Jahren relativen Friedens kehrte der Krieg auf den Kontinent zurück, seit der Jahrtausendwende sind deutsche Soldatinnen und Soldaten wie selbstverständlich in immer stärkerem Maße weltweit im Einsatz und seit einiger Zeit darf ihr Töten und getötet werden selbst von der offiziellen Politik wieder als Krieg bezeichnet werden.
Damit ist die Erinnerung an das Geschehene und die Mahnung vor dem vielleicht Zukünftigen notwendiger denn je. Das Bündnis gegen Krieg Leipzig lädt alle Bürgerinnen und Bürger Leipzigs und der Region ein, gemeinsam am 1. September von 15 bis 17 Uhr den Weltfriedenstag auf dem Leipziger Marktplatz zu begehen.
Nach Musik, Texten, Redebeiträgen und szenischen Darstellungen rund um das Thema Krieg und Frieden (Mitwirkende werden noch gesucht) hoffen wir die Antworten der Kandidatinnen und Kandidaten zur Leipziger Oberbürgermeisterwahl 2013 auf Fragen zum Flughafen Leipzig- Halle, zur 13. Panzergrenadierdivision, zu Bundeswehr an Schulen und Universitäten und zum Oberbürgermeisterbündnis Mayors for Peace präsentieren zu können. Ab 16.30 Uhr wird die zum Ostermarsch aus einem Schwert geschmiedete Sichel als 5. Leipziger Friedenspreis vergeben. Vorschläge für Preisträger können noch bis 15.08. auf www.leipzig-gegen-Krieg.de eingereicht werden.
Am Abend gibt es bei einem kleinen Empfang eine Rückschau auf zwanzig Jahre Friedenszentrum Leipzig e.V. Der Verein wurde 1992 von Teilnehmern am Leipziger Runden Tisch Frieden ins Leben gerufen und prägt seitdem im Bemühen um ein friedliches und tolerantes Miteinander das Gesicht dieser Stadt mit. Wir wollen uns mit Mitgliedern, Weggefährten und Mitstreitern an vielfältige Aktivitäten, Erfolge und auch Rückschläge erinnern und Kraft für zukünftige Friedensaktivitäten sammeln.
Weitere Informationen unter www.leipzig-gegen-krieg.de und www.friedensweg.de.
Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.
Mit friedlichen Grüßen
Christoph Wittwer
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Antimilitarismus, Leipzig und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.