Tibettag in LE- sogar mit LVZ

Tibettag in LE-

Das Leipziger Leidmedium, die LVZ, hat sogar mal  eine PE von uns zur Kenntnis genommen und einen längeren Bericht verfasst. Den Bericht gibt es in besagter Zeitung, die PE unten…

Flagge zeigen für Tibet am 10. März 2008 in Leipzig!
 
Die Friedensgruppen Friedensweg Leipzig e.V. und Friedenszentrum
Leipzig e.V. fordern den Bürgermeister der Stadt Leipzig, Herrn Jung auf, sich am Aktionstag "Flagge zeigen für Tibet" am 10. März 2008 erneut mit einer Tibetflagge an den Fahnenmasten vor dem Rathaus der Stadt Leipzig in der Zeit von 7.00 bis 20.00 Uhr zu beteiligen.

Am Montag den 10. März 2008 jährt sich zum 49. Mal der Jahrestag des
Aufstandes des tibetischen Volkes gegen die chinesischen Besatzer. Am 10.
März 1959 hatte sich das tibetische Volk zehn Jahre nach dem Einmarsch der
"Volksbefreiungsarmee" in der Hauptstadt Lhasa gegen die übermächtigen
Invasoren erhoben. Bei den mehrtägigen Kämpfen verloren nach offiziellen
chinesischen Angaben mehr als 87.000 Tibeter ihr Leben. Sie machen jedoch nur einen minimalen Anteil der Opfer aus, die die Jahrzehnte der Gewaltherrschaft forderten. 1,2 Millionen Tibeter kamen bis heute durch Hunger, Zwangsarbeit, Haft, Folter und Hinrichtungen ums Leben.

Die kommunistischen Besatzer zerstörten seither über 6.000 Klöster,
Tempel und andere Kulturdenkmäler. Sie unterdrücken nach wie vor die
tibetische Sprache und Religionsausübung. Der Alltag der Tibeter wird bis zum heutigen Tag geprägt durch die ständige Bedrohung, die sogar Kinder betrifft, inhaftiert und in eins der zahlreichen Arbeitslager gebracht zu werden.

Als Zeichen der Solidarität und um das Recht des tibetischen Volkes auf
Selbstbestimmung zu unterstützen, zeigen seit 1996 in ganz Europa Städte,
Landkreise und Gemeinden die tibetische Nationalflagge an ihren Rathäusern
oder anderen öffentlichen Gebäuden. Die Beteiligung an dieser Aktion
steigt vor Jahr zu Jahr. Im ersten Jahr 1996 wurden 21 Teilnehmern verzeichnet und im diesem Jahr zeigten bundesweit 783 Städte, Landkreise und Gemeinden Solidarität für das von China besetzte Himalaja-Land.

Auch der Bundestag und das Europäischen Parlament beschäftigten sich
mehrmals mit der Tibet Frage:
 
Auszug aus der Resolution des Deutschen Bundestages vom 18.04.2002:
"Da es sich bei der Tibet-Problematik um ein gemeinsames europäisches Anliegen handelt, appelliert der Deutsche Bundestag an die Parlamente der
Mitgliedsländer der Europäischen Union sowie an das Europäische Parlament und fordert die Europäische Union und die Regierungen ihrer Mitgliedsländer auf, sich bei bilateralen Kontakten mit China für eine baldige Aufnahme eines Dialogs zwischen dem Dalai Lama und der chinesischen Führung einzusetzen. Für eine dauerhafte politische Lösung hält der Deutsche Bundestag den mehrfach vom Dalai Lama angeregten direkten Dialog über die Lage Tibets für unverzichtbar. Es wäre für China und die in China beheimateten Menschen ein großer Gewinn, wenn der Dialog über die Lage in Tibet alsbald beginnen und zu einer dauerhaften politischen Lösung führen würde."

Auszug aus der Resolution des Europäischen Parlaments vom 27. 10.2005:
"Das Europäische Parlament bedauert das Fehlen konkreter Ergebnisse
hinsichtlich des Menschenrechtsdialogs zwischen der Europäischen Union und China und fordert die Regierung der Volksrepublik China erneut auf, die
unmenschlichen Haftbedingungen in ihren Gefängnissen zu verbessern, die Folter von Gefangenen einzustellen bzw. abzuschaffen, den anhaltenden
Menschenrechtsverletzungen gegenüber dem tibetischen Volk und weiteren Minderheiten Einhalt zu gebieten und sicherzustellen, dass sie die internationalen Menschenrechtsnormen und das humanitäre Recht respektiert."

Die tibetische Nationalflagge stellen Ihnen die Leipziger Friedensgruppen gern KOSTENLOS zur Verfügung. Wir würden uns außerordentlich freuen, wenn Sie unseren Vorschlag aufgreifen, und die Stadt Leipzig damit wieder in den großen Kreis der Solidarität
einreihen würden.

Mit freundlichen Grüssen
Uwe Kurth

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leipzig. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.