Tag-Archiv: Stolpersteine

Stolpersteine putzen am 09. November 2015 und Gedenkstunde am HBF Denkmal

In vielen Städten in Deutschland erinnern die vom Kölner Künstler Gunter Demnig geschaffenen und vor dem letzten selbstgewählten Wohnort verlegten Stolpersteine an Opfer des Nationalsozialismus: jüdische Mitbürger und Christen, Sinti und Roma, Kommunisten und Sozialdemokraten, wegen ihrer sexuellen Orientierung Verfolgte, Deserteure und Widerständler.

Am 09. November 2015 werden unter anderem in Leipzig, Markkleeberg, Borna, Grimma, Bremen, Berlin, Jena oder Wurzen verlegten Stolpersteine aus Anlass des 77. Jahrestages der sogenannten „Reichspogromnacht“ geputzt. Die AG „kein vergeben, kein vergessen“ des Friedenszentrums Leipzig ruft alle Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 16:45 Uhr bis 17:15 Uhr die Stolpersteine zu putzen und damit in das gesellschaftliche Gedenken zu holen. Durch das Verlesen der Opferbiografien wird der Opfer gedacht und ihr individuelles Leiden der Anonymität einer unvorstellbaren Opferanzahl entrissen: Wir machen die Verbrechen wieder sichtbar!

In Leipzig gibt es auf dem Stadtgebiet verteilt ca. 150 Stolpersteine. Einige finden Sie an folgenden Leipziger Straßen. Fanny Chawe Feinstein Brandvorwerkstrasse 52, Berthold Levy Brandvorwerkstraße 80, Fritz Wehrmann Brandvorwerkstraße 46, Moses Moritz und Hertha Meister Tschaikowskistraße 20, Familie Sichel Gohliser Straße 18 oder Rudi Opitz Coppistraße 65.

in den letzten Jahren beteiligen sich an der Aktion „Stolperstein putzen“ viele Bürger der Städte, Schülerinnen und Schüler, Vertreter von vielen Vereinen, Verbänden und Parteien, Religionsgemeinschaften, Lokal-, Landes- und Bundespolitiker.

Die Abschlussveranstaltung des Friedenszentrums Leipzig e.V. ist ab 18.00 Uhr unter dem Motto: „Im Gedenken an alle Opfer des Naziregimes – Der Schoß ist fruchtbar noch!“an der Gedenkinstallation für alle Deportierten auf dem Leipziger Hauptbahnhof am Gleis 24 geplant. Die Gedenkinstallation beruht auf einer Initiative des Friedenszentrums und wurde ausschließlich durch Spenden vieler Leipziger Bürgerinnen und Bürger finanziert und wurde am 21. Januar 2012 feierlich eingeweiht. Die jährliche Patenschaft liegt derzeit beim Sport- und Kulturverein Roter Stern Leipzig 99 e.V.

Wir laden die Bürger und Gäste der Stadt ein, sich an jedweder Art des Gedenkens an diesem Tag zu beteiligen, die Lehren der deutschen Geschichte wach zu halten und ein Zeichen gegen das zunehmende Vergessen und Verharmlosen, gegen Faschismus, Rassismus und Intoleranz zu setzen. Refugees Welcome!

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Veröffentlicht in Antifaschismus, Antimilitarismus, Leipzig | Getaggt | Kommentare deaktiviert für Stolpersteine putzen am 09. November 2015 und Gedenkstunde am HBF Denkmal

Mahnwache an den Stolpersteinen

Vor 75 Jahren brannten deutschlandweit jüdische Synagogen, Geschäfte, Schulen und Vereinshäuser. In der Reichspogromnacht am 09. November 1938 erreichte die Verfolgung der jüdischen Mitbürger einen ersten Höhepunkt. Ein Jahr später begann der 2. Weltkrieg, kurz darauf wurde die systematische Ausrottung der europäischen Juden beschlossen. Es folgte der Holocaust mit millionenfachem Leid und Tod in den Vernichtungslagern.

In Leipzig wurden die Hauptsynagoge in der Gottschedstraße und die Ez-Chaim-Synagoge sowie das Kaufhaus Bamberger und Hertz am Augustusplatz Opfer der Flammen; die jüdische Schule, zahlreiche Geschäfte und Privatwohnungen wurden geplündert, jüdische Mitbürger im Flussbett der Parthe zusammengetrieben, der jüdische Friedhof verwüstet.

Der Kölner Künstler Gunter Demnig erinnert mit seinem europaweiten Kunstprojekt „Stolpersteine“ unter dem Motto „Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“ an die Opfer der Nazidiktatur. Wie bereits in den vergangenen Jahren hat das Friedenszentrum Leipzig die Mahnwache an den Leipziger Stolpersteinen angemeldet. Von 17 Uhr bis 17.30 Uhr werden wir gemeinsam mit der Initiative „Stolpersteine putzen“ der Opfer der Nazi- Barbarei gedenken und deren individuellen Schicksale als Mahnung für das Heute in Erinnerung rufen. Unsererseits konnten parteiübergreifend erneut die derzeitigen beziehungsweise ehemaligen Bundestagsabgeordneten Dr. Barbara Höll (Die Linke), Monika Lazar (Bündnis 90/ Die Grünen), Dr. Thomas Feist (CDU) und Wolfgang Tiefensee (SPD) für Schirmherrschaft und Beteiligung an der Aktion gewonnen werden.

Gerade angesichts des laufenden NSU- Prozesses in München, der Diskussionen über Flüchtlingsunterbringung und Moscheebau in Leipzig und eines wieder zunehmenden Rassismus und Antisemitismus in der bundesdeutschen Gesellschaft ist es an der Zeit, mit der Teilnahme an den Veranstaltungen zum 75.Jahrestag der Pogromnacht und der Mahnwache ein persönliches Zeichen zu setzen.

Veröffentlicht in Antifaschismus, Leipzig | Getaggt | Kommentare deaktiviert für Mahnwache an den Stolpersteinen

PM: Gedenken und „Stolpersteine putzen“ zum 09. November

In vielen Städten in Deutschland erinnern die vom Kölner Künstler Gunter Demnig geschaffenen und vor dem letzten selbstgewählten Wohnort verlegten Stolpersteine an Opfer des Nationalsozialismus: jüdische Mitbürger und Christen, Sinti und Roma, Kommunisten und Sozialdemokraten, wegen ihrer sexuellen Orientierung Verfolgte, Deserteure und Widerständler.
Am 09. November werden die in Leipzig, Markkleeberg, Borna und Grimma verlegten Stolpersteine aus Anlass des 72. Jahrestages der Reichpogromnacht 1938 in der Zeit von 18 Uhr bis 18.30 Uhr geputzt und damit in das gesellschaftliche Gedenken geholt. Durch das Verlesen der Opferbiografien wird der Opfer gedacht und ihr individuelles Leiden der Anonymität einer unvorstellbaren Opferanzahl entrissen:ein Stein, ein Mensch, ein Schicksal.
An der Aktion beteiligen sich Bürger der Städte, Schülerinnen und Schüler, Vertreter von über 40 Vereinen, Verbänden und Parteien, Religionsgemeinschaften sowie Lokal-, Landes- und Bundespolitiker. Auftakt der Veranstaltung ist ab 17.00 Uhr an der Gedenkstätte in der Gottschedstraße in Leipzig. Continue reading “PM: Gedenken und „Stolpersteine putzen“ zum 09. November” »

Veröffentlicht in Antifaschismus, Leipzig | Getaggt , , | Kommentare deaktiviert für PM: Gedenken und „Stolpersteine putzen“ zum 09. November

Termine November 2010

Stolpersteine putzen am 09. November

17 Uhr Auftaktveranstaltung Gottschedstr,
17 Uhr Friedensgebet Nikolaikirche anschließend Kerzenweg zur Gottschedstraße
18 bis 18.30 Uhr Putzen, Mahnen und Gedenken an den einzelnen Steinen in Leipzig, Markkleeberg, Borna, Grimma, Jena, Bremen…
18.15 Uhr Veranstaltung der Stadt Leipzig, Gottschedstr.

Friedensdekade „Es ist Krieg. Entrüstet euch.“  7. bis 17. November

07. November   Bittgottesdiensten für den Frieden 9.30 Uhr Nikolai- und Apostelkirche, 10 Uhr Paul-Gerhardt-Kirche
08.November 17 Uhr Nikolaikirche Friedensgebet (gestaltet durch Friedenszentrum Leipzig e.V.)
12. November Nacht für den Frieden 17 Uhr ein Friedensgebet Nikolaikirche
19 Uhr Jugendgottesdienst, begleitet von der Band “Rejoice”, anschließend Podiumsdiskussion u.a. mit Gästen aus Afghanistan, dem LVZ-Journalisten Kostas Kipuros und dem ehemaligen Militärseelsorger Thomas Bohne
21.15 Uhr  Gemeindesaal Nikolaikirchhof 3 Film “Willkommen zu Hause” Thema: kriegsbedingte Traumata am Beispiel eines in Afghanistan stationierten Bundeswehrsoldaten

16. November “Nacht der Lichter” ab 19 Uhr in der Friedenskirche Gohlis
17. November Bittgottesdienste
ab 11.30 Uhr Thomashaus, Thomaskirchhof 18 Diskussion zur Denkschrift “Umkehr zum Leben – Nachhaltige Entwicklung im Zeichen des Klimawandels“

 10.November 18 Uhr amina- AntiMIlitaristische NAchrichten auf radio blau

www.radioblau.de, Frequenz u.a. 99,2 MHz

4./5. Dezember  Kassel 17. bundesweiter und internationaler Friedensratschlag

http://www.ag-friedensforschung.de/rat/2010/programm.pdf

Veröffentlicht in Antimilitarismus, international, Leipzig | Getaggt , | Kommentare deaktiviert für Termine November 2010