Tag-Archiv: Gedenkinstallation

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

27. Januar 2015 17 Uhr
Gedenkinstallation für alle Deportierten (Hauptbahnhof Leipzig Gleis 24)

Flyer
Am 27. Januar 2015 jährt sich zum 70. Mal der Tag, an dem die Truppen der Roten Armee das KZ Auschwitz befreiten.
Die UNO erklärte den 27. Januar im Jahr 2005 zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Gerade in Zeiten zunehmender Fremdenfeindlichkeit und eines wiedererstarkenden Nationalismus gilt es, die NS- Verbrechen ins kollektive Bewustsein zurückzuholen.
Rita Süßmuth sagte bereits 1996: “Erinnern tut weh. Es löst Entsetzen aus und lässt uns verstummen und aufschreien zugleich. Sich den bedrückends-ten Wahrheiten unserer Geschichte zu stellen, ist unverzichtbar. Dazu verpflichten uns die Opfer, ihre Angehörigen und Nachkommen… Wir wissen aber auch um die erneuten Gefahren von Nationalismus, Antisemitismus, Rassenhass und Fundamentalismus bei uns in Deutschland und anderswo – Tag für Tag. Es ist unsere Pflicht, über den Holocaust aufzuklären, um eine Wiederholung dieser grauenhaften Geschehnisse zu verhindern.“

Veröffentlicht in Antifaschismus, Leipzig | Getaggt | Kommentare deaktiviert für Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Veranstaltung an der Gedenkinstallation auf dem Hauptbahnhof am 27.Januar

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27.01. findet am Sonntag von 14 bis 15 Uhr eine Gedenkveranstaltung an der im Vorjahr eingeweihten Installation für alle Deportierten am Gleis 24 des Leipziger Hauptbahnhofes statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird die jährlich wechselnde Patenschaft für die Installation vom Verein der ausländischen Mitbürger im Freistaat Sachsen auf den Deutschen Gewerkschaftsbund Region Nordsachsen übergehen.

Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt und des Umlandes sowie den Gästen der Region, die durch kurzes oder längeres Verweilen, durch Ablegen eines Steines, von Blumen oder Zeichnungen die Installation im vorgesehenen Sinn nutzen und hoffen auf eine ähnlich gute Annahme in den folgenden Jahren. Gelegentliche Reinigungen dienen ausschließlich der Wiederherstellung des künstlerischen Gesamteindrucks. Unser Dank gilt auch den Mitarbeitern der DB Station und Service, die das Umfeld der Installation sicherheits- und reinigungstechnisch betreuen sowie den Blumenhändlern der Promenaden Hauptbahnhof, die zum beeindruckenden Aussehen beitragen.

Die wiederholte Zerstörung der Wegezeichen an den Strecken der Todesmärsche, die Schändung der Stolpersteine in Greifswald am Vorabend des 09. November 2012 oder ähnliche Vorfälle im Bundesgebiet im Verlauf des letzten Jahres weisen aber auch immer wieder auf die Gefährdung solcher öffentlicher Erinnerungsorte hin. Bedauerlicherweise gab es bei den Gesprächen mit der Stadtverwaltung über eine langfristige Absicherung der Installation keine nennenswerten Fortschritte.

Veröffentlicht in Antifaschismus, Leipzig | Getaggt | Kommentare deaktiviert für Veranstaltung an der Gedenkinstallation auf dem Hauptbahnhof am 27.Januar