Sammeln in Leipzig

20 Jahre friedliche Revolution-

Deutschland endlich wieder im Krieg !

Ob Lichterfest, Wendejubiläumstaumel oder UNICEF- Gala: bei jeder (un)passenden Gelegenheit präsentiert sich Leipzig gern als die Welthauptstadt des Friedens. Dabei gerät schnell in Vergessenheit, welche Rolle Leipzig in unfriedlicher Weise bei den aktuellen Kriegen spielt:  

 

·        Über den Flughafen Leipzig/ Halle werden jährlich hunderttausende GIs in die Kriegsgebiete in Afghanistan und den Irak verflogen. Hier werden die Antonows gewartet, die auf Anforderung der NATO Waffen und schweres Kriegsgerät in alle Welt bringen.

·        Einheiten der 13. Panzergrenadierdivision Leipzig stellten im letzten halben Jahr die Truppen, die das Großmachtstreben der Bundesrepublik am Hindukusch verteidigten.

·        Oberst Georg Klein, der den Bombenangriff auf die Tanklaster in Kunduz mit dutzenden zivilen Toten anforderte und sich deswegen vor Gericht verantworten muss, ist ansonsten in Leipzig stationiert.

·        Leipziger Arbeitsamt und Handwerkskammer machen sich zum Erfüllungsgehilfen der Bundeswehr, wenn es neues Kanonenfutter zu rekrutieren gilt.

 

Aus den Wendeträumen von Friedensdividende und Abrüstung nach dem Wegfall der Blockkonfrontation ist zwanzig Jahre später nur die blutige Realität kriegerischer Auslandseinsätze der Bundeswehr und eine ständig weiter fortschreitende Militarisierung der Gesellschaft geblieben. Eigentlich kein Grund zum Feiern.

 

Die überwiegende Zahl der Leipziger lehnen sowohl die Auslandseinsätze aus der Olbrichtkaserne als auch die Kriegsgewinnlerei am Flughafen ab. So wie sich auch die Mehrheit der Bundesbürger trotz medialer Dauerberieselung weiterhin gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr ausspricht.

 

Helfen auch Sie den Leidtragenden. Spenden Sie für die zivilen afghanischen Opfer der 13. Panzergrenadierdivision

 

Die eingenommen Gelder werden wirklichen Hilfs- und Wiederaufbauprojekten in Afghanistan zur Verfügung gestellt.

 

Und falls Sie es sich später noch überlegen sollten:

Kennwort Kunduz beim Friedenszentrum e.V. Leipzig

Kto.-nr. 307604507   Volksbank Leipzig e.G.     BLZ 86095604

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leipzig. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.