Ostermarsch

Ostermarsch 2009 auch in Leipzig

Auch im Jahr 2009 finden bundesweit die traditionellen Ostermärsche der Friedensbewegung statt. In der Region Leipzig/ Halle am Ostersamstag, dem 11.04.09. Hauptthemen in Leipzig sind der Protest gegen die militärische Nutzung des Flughafens Leipzig – Halle, die grundgesetzwidrigen Auslandseinsätze der Bundeswehr und die zunehmende umfangreiche Militärisierung der Gesellschaft.

Unter dem Motto "Leipzig gegen Krieg, Militarisierung und Faschismus" treffen sich von 10 bis 12 Uhr Leipziger Vereine und Initiativen auf dem Nikolaikirchhof. Hier wird, umrahmt von kulturellen und politischen Beiträgen, ein Schwert zu einer Sichel geschmiedet. Diese dient dann als Leipziger Friedenspreis 2009, Übergabe am Weltfriedenstag. Eine Demonstration führt über den Augustusplatz (Übergabe einer Litfaßsäule zur regen Nutzung durch die Leipziger BürgerInnen zur Vertiefung einer demokratischen Kultur) zum Neuen Rathaus (Übergabe einer Petition gegen die militärische Nutzung des Flughafens Leipzig / Halle an den Stadtrat). Ab 13.30 Uhr startet eine Ostermarsch- Radtour zu den militärischen Brennpunkten der Region: zum Kriegslogistiker DHL, den Kriegsgerätstransporteuren der SALIS GmbH, zum Truppenumschlagplatz am Flughafen Leipzig – Halle (Zwischenkundgebung um 15.00 Uhr am Terminal A- geplant). Die Radtour endet gegen 17.00 Uhr an der General-Olbricht-Kaserne in Leipzig, von wo aus aktuell Teile der 13. Panzergrenadierdivision nach Afghanistan verschickt wurden.

Die Veranstalter fordern ein Ende von Krieg, Gewalt, Besetzung und Menschenrechtsverletzungen für die Maximierung der Profite und die Aufrechterhaltung bestehender Herrschaftsstrukturen.

 

Weitere Infos unter: http://www.leipzig-gegen-krieg.de.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Ostermarsch. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.