Leipziger Friedensrundbrief Januar 2013

Liebe Friedensfreundinnen und – freunde,

vielen Dank für die zahlreichen lieben Glückwünsche zur Verleihung des Demokratiepreises. War fast noch schöner als der Preis selbst. Außerdem mögen all eure Wünsche in diesem Jahr in Erfüllung gehen, besonders der nach einer friedlicheren Welt. Aber weil von allein nichts passiert und dieses Jahr einiges an Arbeit auf uns wartet (27. Januar, 80 Jahre Machtergreifung, Ostermarsch, 6. August, 1. September, Völkerschlachtgedenken…) hier der erste Rundbrief des Jahres.

  1. Amina- antimilitaristische Nachrichten

Sehr kurzfristiger Hinweis, die Sendung ist bereits heute von 18 bis 19 Uhr auf radio blau (99,2 MHz in Connewitz sowie 94,4 MHz & 89,2 MHz bzw.97,9 MHz im Kabelnetz.

2. Gedenktag 27. Januar

Wir wollen den Tag in diesem Jahr zur einjährigen Wiederkehr der Enthüllung der Gedenkinstallation auf dem Hauptbahnhof von 14 bis 15 Uhr ebendort begehen, eine zeitliche Überschneidung mit anderen Gedenkveranstaltungen sollte sich ausschließen. Da die Übernahme der ideellen Patenschaft durch den Verein der ausländischen Mitbürger in Sachsen zeitlich begrenzt ist, sind wir auf der Suche nach einem neuen Träger. Die offizielle Betreuung liegt weiterhin beim Friedensweg Leipzig, da die Stadt sich weiterhin trotz intensiver Bemühungen als nicht zuständig betrachtet. Was wir weiterhin anders sehen, aber manchmal gibt es halt Besseres zu tun und bisher ist ja auch nichts passiert.

3. Weiterleitung Vorbereitung Gedenkmarsch und 09. November

Hiermit seid Ihr herzlich zur Jahresauftaktveranstaltungder Gruppe “Gedenkmarsch für die Opfer der Todesmärsche in Frühjahr 1945” des VVN BdA e.V. – Leipzig und der Initiativgruppe “Mahnwache und Stolpersteine putzen” des Friedenszentrums e.V. – Leipzig,

am 22. Januar 2012, ab 19.00 Uhr, in der Galerie KUB Kantstr. 18 04275 Leipzig

eingeladen.

Wir wollen in der Zeit von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr neben einem kleinen Jahresrückblick auf die vor uns liegende Friedens – und Gedenkarbeit schauen und über unser gemeinsames weiteres Vorgehen beraten. Ab 20.30 Uhr wird unser Freund und Mitstreiter, der Reimteufel (Marco Helbig), uns mit seiner Musik Ansätze zum Nach- und Weiterdenken bereiten. Kommt zahlreich und bringt Feierlaune mit!

Franziska Eißner und Christian Liefke von der Galerie KUB sowie Marco Helbig möchten wir schon heute für Ihre Unterstützung und Vorbereitung des gemeinsamen Abends herzlichst danken!

Soweit erst mal, hier noch die Vorstellungen des Kasseler Friedensratschlages zu den Schwerpunkten für 2013. Kann natürlich beliebig erweitert werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Antimilitarismus, Leipzig, Radio Blau-Redaktion Statement und getaggt als , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.